Termine

Hier seht ihr die Termine, die so in nächster Zeit anstehen

Januar/Februar
So Mo Di Mi Do Fr Sa
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9            

Suche

Sponsoren

dhs lsa sparkasse wslp eipperdaservice boerdeklause mariobolte toc
Tel.: 0391 62340-5
Web: www.dunkel-hls.de
Tel.: 0180 3568 8611
Web: www.lottosachsenanhalt.de
Tel.: 0391 564321
Web: www.sparkasse-magdeburg.de
Tel.: 0391 563092 0
Web: www.wslp-steuerberater-magdeburg.de
Tel.: 0391 6298590
Web: eipper-da-personalservice.de
Tel.: 0391 7330195
 
Tel.: 0391 7391002
Web: www.bolte-sonnenschutz.de/
Tel.: 0391 55747900
Web: www.md.elbe-haus.de/
Tel.: 0391 4007 0
Web: www.commfac.de/html/company.html
 

News

Hier findet Ihr alle News rund um den Verein, Spielberichte von Spielen ausserhalb des Ligabetriebs sowie Infos über die Mannschaften. Wenn ihr im Menü auf ein bestimmtes Team klickt, werden nur dessen News angezeigt.
1.
Feb.
2010
Börde-Kicker gehen "fremd"

News vom 01.02.2010
Kraft tanken für die Rückrunde
Foto: Eroll Popova
Fußball-Landesligist MSV Börde brachte durch den Besuch im Fitness-Studio "Body-Fitness" in der Magdeburger Liebknechtstraße etwas Abwechslung in die durch die gegenwärtigen Bodenverhältnisse aus den Fugen geratene Vorbereitungsphase auf die zweite Saisonhälfte. Auf unserem Foto gibt Mitarbeiter Mike Stumbries den Spielern Fabian Jahns, Robert Leonhardt, Marvin Windelband und Matthias Fischer (von links) Anweisungen bei der Arbeit mit Kurzhanteln.

Am Mittwoch bestreitet der MSV Börde sein erstes Testspiel in der Rückrunde, tritt dann nach heutigem Stand der Dinge um 19:00 Uhr beim SV Fortuna Magdeburg an
18.
Jan.
2010
Überzeugender Auftritt in der Halle

News vom 18.01.2010
Das erfolgreiche Börde in der Gieseler-Halle. Foto: Sebastian Seemann
Nach dem enttäuschenden Auftritt vor Wochenfrist beim Hallenmasters in Parey konnte unsere erste Mannschaft am Freitag beim X. Kroschke-Cup in Magdeburg sowie am Sonntag beim 2. Fides-Cup in Calbe, zu dem das Team kurzfristig eingeladen wurde, durchaus überzeugen.


In der Hermann-Gieseler-Halle belegte unsere Mannschaft den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Zunächst setzte sich das Team gegen den TuS 1860 Neustadt nach Treffern von Marvin Windelband und Christopher Birke mit 2:0 durch. Im zweiten Spiel unterlag der MSV der zweiten Mannschaft des 1. FC Magdeburg mit 1:2 (MSV-Treffer Matthias Malchau). Im entscheidenden Spiel um den Halbfinaleinzug setzte sich Börde gegen den alten Rivalen MSV 90 Preussen mit 2:1 durch. Die Treffer erzielten Malchau nach toller Einzelleistung und Stefan Liske.


Im Halbfinale bot die Mannschat dann ihr Bravourstück. Im besten Spiel des Turnieres gewann der MSV gegen den Regionalligisten 1. FC Magdeburg mit 5:4 nach Neunmeterschießen. Nach der Führung markierte Malchau das 1:1. Doch der FCM zog auf 3:1 davon, sah bis kurz vor Ultimo wie der Sieger aus. Ein Doppelschlag von Benjamin Lohse und Marvin Windelband sorgte noch für das 3:3. So musste die Entscheidung vom Punkt fallen. Dabei traf Tüting zum 1:0 für den FCM. Birke, Bauer, Matthias Fischer und Fuchs scheiterten dann, ehe Lohse das 1:1 markierte und die vierten Schützen antreten mussten. Während Tüting vergab, setzte Birke seinen Strafstoß in die Maschen und der MSV stand im Finale.


In diesem unterlag man dann nach großem Kampf dem 1. FC Magdeburg II mit 2:3. Die Treffer markierten Fischer zum 1:1 und Birke zum 2:3. Benjamin Lohse wurde von den anwesenden Trainern zum besten Spieler des Turnieres gewählt.


Zwei Tage später wurde das Team in Calbe Dritter. In der Gruppe B setzte sich der MSV gegen den Schönebecker SV und die TSG Calbe jeweils mit 2:1 und den TSV Kleinmühlingen/Zens mit 4:2 durch. Im Halbfinale unterlag der MSV mit 3:4 gegen den Schönebecker SC. Im Spiel um Platz drei gelang ein 6:4 nach Neunmeterschießen gegen Kleinmühlungen/Zens. Nach regulärer Spielzeit stand es 3:3. Christopher Birke wurde in der Saalestadt zum besten Spieler des Turnieres gewählt.
10.
Jan.
2010
Nur Rang vier in Parey

Unsere erste Mannschaft belegte beim X. Hallenmasters in Parey am Sonnabendabend nur den vierten Platz unter sechs teilnehmenden Teams. Da der SV Babelsberg 03 II auf Grund der Witterungsbedingungen und der Titelverteidiger VfB Ottersleben wegen Spielermangels kurzfristig absagten, wurde der neue Masterssieger nach dem Modus "Jeder gegen jeden" ermittelt.


Zum Auftakt gelang gegen den brandenburgischen Landesligisten BSC Rathenow ein klarer 5:1-Erfolg. Doch drei darauffolgende Niederlagen gegen den SV 90 Parey (1:2, Kreisoberliga Jerchower Land), das Traditionsteam "Masters" (2:4) und den SV Optik Rathenow II (0:1, Kreisliga) ließen die Hoffnungen auf den fünften Turniersieg im Nirwana verschwinden. Negativ machte sich besonders das verletzungsbedingte Fehlen von Marcus Mähnert bemerkbar, der sich im ersten Spiel nach einem ungeahndeten Foul am Knöchel verletzte und im weiteren Turnierverlauf passen musste. So fehlte die ordnende Hand im Spiel. Zudem zeigte die Mannschaft große Schwächen im Abschluss, hatte bei insgesamt zehn Aluminiumtreffern aber auch Pech. Allerings haderte man auch berechtigt mit einigen kuriosen Entscheidungen von Schiedsrichterin Aline Schäfer, die vier Begegnungen unserer Mannschaft pfiff. Erst im letzten Spiel gegen Parey II (mit Ex-Börde-Spieler "Diego" Bierstedt) gelang beim 4:0 der zweite Sieg.


Beim MSV feierte Neuzugang Christoph Rezler (FSV Wacker Gotha) einen letztendlich gelungenen Einstand.


Der Turniersieg ging an die "Masters", in deren Reihen mit Marco Lange und Steffen Rau (wurde als bester Spieler geehrt und erzielte neun Tore) zwei aktuelle sowie mit Mario Träbert und Danny Schalla zwei ehemalige Börde-Akteure standen. Zweiter wurde der FSV Optik Rathenow II vor Parey. Alle drei hatten leztendlich zwölf Punkte auf dem Konto, so dass das Torverhältnis entscheiden musste.


MSV Börde: Leonhardt – Fischer, Rezler, Malchau, Mähnert, Könning, Birke, Lohse, Windelband.
29.
Nov.
2009
Auslosung Krosche-Cup

In der Halbzeitpause des Fußball-Regionalligaspieles des 1. FC Magdeburg gegen TeBe Berlin erfolgte am heutigen Sonntag die Gruppenauslosung zum X. Kroschke-Cup. Unser MSV wurde neben dem 1. FC Magdeburg II, dem MSV 90 Preussen, beide aus der Verbandsliga, und dem Landesklasse-Vertreter TuS 1860 Neustadt der Gruppe A zugelost.




In der Gruppe B treffen der Regionalligist 1. FC Magdeburg, der Handball-Bundesligst SC Magdeburg sowie die beiden Landesligisten VfB Ottersleben und SG Handwerk aufeinander.




Die zehnte Auflage des Magdeburger Hallenmasters steigt am Freitag, den 15. Januar ab 18 Uhr in der Hermann-Gieseler-Halle statt.
12.
Okt.
2009
Starke Stadtfelder fordern den Altmärkern alles ab

News vom 12.10.2009
Bördes Benjamin Lohse (links), der sich hier ein packendes Laufduell mit dem Lok-Brasilianer Thiago Panelli de Souzas liefert, bot wie seine Teamgefährten ein tolles Spiel. Unglücklich mit 1:2 (1:2) mussten die Stadtfelder gegen den Verbandsligisten die Segel streichen.
Foto: Olaf Godehardt
Fußball-Landesligist MSV Börde schied am Sonnabend in der 2. Hauptrunde des Fußball-Landespokales auf eigenem Platz gegen den Verbandsligisten 1. FC Lok Stendal durch ein 1:2 (1:2) unglücklich aus dem Wettbewerb aus. Benjamin Lohse (11.) brachte den Gastgeber zunächst mit 1:0 in Front. Thiago (14.) und Nellessen (43.), der einen umstrittenen Strafstoß verwandelte, drehten das Spiel noch zu Gunsten der Altmärker.

Von Roland Schulz
Stadtfeld. Die Ausgangslage war für die Stadtfelder nicht rosig. Gerade einmal neun gesunde Spieler aus dem eigenen Kader standen Trainer Michael Heckelmann zur Verfügung. So mussten der 17-jährige Daniel Zoll von den A-Junioren und der frühere Kapitän Marco Lange (39) von den Alten Herren des MSV helfen.
Zwar schlugen die Altmärker teilweise die technisch etwas feinere Klinge, ein großer Klassenunterschied zwischen beiden war aber kaum zu sehen. Nach fünf Minuten des Abtastens wurde der Gastgeber stärker. Scheiterte zunächst Christopher Birke (7.) per Kopf nach einer Ecke von Marvin Windelband, machte es Lohse nach Vorarbeit von Daniel Zoll vier Minuten später mit dem 1:0 besser.
Doch die Freude über die Führung währte nicht lange. Zunächst hatte MSV-Keeper Robert Leonhardt (9.) Glück, als er einen Ball unterschätzte und dieser knapp neben seinem Kasten ins Tor-Aus ging. Dann verzog Nellessen (13.) aus guter Position, ehe Thiago nach einem abgewehrtem Freistoß am schnellsten schaltete und mit trockenem Schuss den Ausgleich markierte (14.).
In der Folge versuchten beide Teams bei ständigem Regen und unter Beachtung der eigenen Defensive zum Erfolg zu kommen. Da verzogen Marcus Mähnert (20.) nach Zoll-Vorarbeit per Kopf auf Börde-Seite sowie Nellesen (23.) auf Lok-Seite. Dann hatte Lohse (38.) freistehend das 2:1 auf dem Schlappen, scheiterte aber am besten Stendaler, Keeper Stephan Boy.
Fünf Minuten später dann die schmeichelhafte Führung für Lok. Thiago drang in den Strafraum ein, stolperte, fiel über Fischers Beine. Zum Entsetzen der Gastgeber zeigte Referee Alexander Kroll auf den Punkt. Der "gefoulte" Akteur trat selbst an und verwandelte zum 1:2.
Der MSV war aber nur kurz geschockt, hatte noch vor dem Wechsel durch Mähnert eine Riesenchance zum Ausgleich, die aber nicht genutzt wurde. Zu Beginn der zweiten Hälfte machte Börde mehr Druck, während sich die Gäste mehr und mehr auf Konter verließen. Die erste gute Möglichkeit hatte aber Stendals Nellessen (55.), der aber in Keeper Robert Leonhardt seinen Meister fand. Eine Minute später scheiterte Lohse nach toller Aktion an Boy. Acht Minuten vor dem Ende dann erneut eine tolle Aktion des MSV. Lohse tankte sich auf der rechten Seite durch passte nach innen auf den freistehenden Ivers. Doch dieser kam nicht richtig hinter den Ball, so dass der Kopf und Kragen riskierende Boy retten konnte.
So blieb es am Ende beim knappen Erfolg des Verbandsligisten. Bleibt zu hoffen, dass der MSV diese tolle Pokal-Leistung auch in den kommenden Punktspielen abrufen kann.


MSV Börde: R. Leonhardt - Fischer,
Lange, Liske, Malchau, Weisser, Birke,
Mähnert, Windelband (62. Ivers), Lohse,
Zoll.
vorige Seite Seite 1/3 nächste Seite
 

Besucher

  • 3 Online
  • 360 Heute
  • 4086 Woche
  • 11382 Monat
  • 11382 Jahr
  • 616219 Gesamt
 Rekord: 12789 (30.03.2018) 

Aktuelle Tabellenstände

1. Herren (Verbandsliga Sachsen-Anhalt)
Pos Team Sp Tore Pkt
12 1. FC Bitterfel... 30 37:52 33
13 SV Eintracht El... 30 32:55 33
14 Union 1861 Schö... 30 42:64 30
15 FC Grün-Weiß Pi... 30 33:71 23
16 MSV Börde 1949 30 29:75 18
C-Jugend (Verbandsliga Staffel Nord)
Pos Team Sp Tore Pkt
8 SV Fortuna Magd... 22 43:66 19
9 Osterburger FC 22 33:95 18
10 SSV 80 Gardeleg... 22 29:111 16
11 Union 1861 Schö... 22 11:102 7
12 MSV Börde 1949 22 25:137 7

Interner Bereich

Login: 
Passwort: