Termine

Hier seht ihr die Termine, die so in nächster Zeit anstehen

Januar/Februar
So Mo Di Mi Do Fr Sa
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9            

Suche

Sponsoren

dhs lsa sparkasse wslp eipperdaservice boerdeklause mariobolte toc
Tel.: 0391 62340-5
Web: www.dunkel-hls.de
Tel.: 0180 3568 8611
Web: www.lottosachsenanhalt.de
Tel.: 0391 564321
Web: www.sparkasse-magdeburg.de
Tel.: 0391 563092 0
Web: www.wslp-steuerberater-magdeburg.de
Tel.: 0391 6298590
Web: eipper-da-personalservice.de
Tel.: 0391 7330195
 
Tel.: 0391 7391002
Web: www.bolte-sonnenschutz.de/
Tel.: 0391 55747900
Web: www.md.elbe-haus.de/
Tel.: 0391 4007 0
Web: www.commfac.de/html/company.html
 

News

Hier findet Ihr alle News rund um den Verein, Spielberichte von Spielen ausserhalb des Ligabetriebs sowie Infos über die Mannschaften. Wenn ihr im Menü auf ein bestimmtes Team klickt, werden nur dessen News angezeigt.
26.
Jun.
2014
Testspielsieg in Bregenstedt

Die Alten Herren des MSV Börde haben einen freundschaftlichen Vergleich beim TSV Grün-Weiß Bregenstedt im Rahmen der dortigen Sportwoche mit 5:2 (1:2) für sich entschieden. Für die Stadtfelder trafen Stephan Michme (2), Jens Meinhard, Thomas Hirche und Marcus Mähnert.

MSV Börde: Pietruska - Knappe, Hass, Ruppert, Hirche, Raugust, Sonnerberger, Meinhard, Mähnert, Michme, Kopke
16.
Jun.
2014
Stadtfelder Kicker enttäuschen nicht

Magdeburg (su) Die Alten Herren des MSV Börde belegten beim 9. Deutschen Alte Herren Supercup Ü32 in Großaspach gemeinsam mit Eintracht Norderstedt den 22. Rang unter 34 Teilnehmern. In der Gruppenphase gewann der MSV gegen Großaspach (1:0), spielte Remis gegen Werder Bremen (1:1) und verlor jeweils mit 0:1 gegen den späteren Sieger SpVgg Porz und den 1. FC Neubrandenburg.
In der Trostrunde hieß es gegen den SC Westfalia Kinderstube 3:0, gegen den FC Sexau 3:4 nach Elfmeterschießen.
12.
Jun.
2014
MSV geht als Außenseiter ins Turnier

Schwere Vorrunde für die Stadtfelder Oldies
Magdeburg (su) Vom kommenden Freitag an bis einschließlich Sonnabend nehmen die Alten Herren des MSV Börde am 32. Deutschen Alte-Herren-Super-Cup Ü32 teil. Diese inoffizielle Deutsche Meisterschaft findet zum neunten Mal statt und wird vom Drittliga-Aufsteiger SG Sonnenschein Großaspach ausgerichtet.
Die Stadtfelder, die zum fünften Mal dabei sind, haben sich für die Teilnahme in der Sachsen-Anhalt-Qualifikation gegen den SV Eintracht Salzwedel durchgesetzt. Unter den 32 teilnehmenden Mannschaften befinden sich solch namhafte Vereine wie der FC Bayern München, der SV Werder Bremen, Hertha BSC Berlin und der VfB Lübeck. Aber auch der 1. FC Frankfurt, der 1. FC Neubrandenburg, der TSV Helmstedt und Vimaria Weimar haben im Alte-Herren-Fußball einen guten Klang.
Den Stadtfeldern wird zum Auftakt auch eine besondere Ehre zuteil. Am Freitag bestreiten die Schützlinge von Trainer Lothar Schumann ab 16 Uhr eines der Eröffnungsspiele. In der tollen comtech-Arena in Großaspach trifft der MSV auf den Gastgeber SG Sonnenhof Großaspach. Dem folgt noch am Freitag ab 18.55 Uhr das zweite Vorrundenspiel gegen die SpVgg Porz. Am Sonnabend stehen dann die Gruppenspiele Nummer drei und vier gegen den SV Werder Bremen (10.10 Uhr) bzw. den 1. FC Neubrandenburg (11.20 Uhr) auf dem Turnierplan.
1.
Mai.
2014
Potyka, Hellmich und Thierau drehen Rückstand

News vom 01.05.2014
Der Cupsieger 2013/14: Unsere Alten Herren. Foto: Eroll Popova
Von Roland Schulz
Eichenweiler. Durch einen 3:1 (1:1)-Erfolg über den MSV 90 Preussen sicherte sich der MSV Börde am Vorabend des Maifeiertages den Fußball-Stadtpokal bei den Alten Herren. Andreas Wollnow (2.) brachte die Preussen durch einen verwandelten Foulelfmeter früh mit 1:0 in Front. Doch Sven Potyka (16.), Sebastian Hellmich (42.) und René Thierau (72.) drehten das Spiel noch zu Gunsten des Titelverteidigers, der damit den Cup zum sechsten Mal in Folge sowie zum 13. Mal seit 1992/93 gewann.

Fast mit dem Anstoß wurden die favorisierten Stadtfelder kalt erwischt. Nach einem Konter wurde Alexander Daul im Strafraum von den Beinen geholt, den fälligen Strafstoß verwandelte Wollnow gekonnt zur Lemsdorfer Führung.

Nur vier Minuten später setzte Jens Meinhard eine gefährliche Flanke vor das Preussen-Tor, die jedoch zur Ecke gelenkt wurde. Dann flankte Marco Lange vor das Preussen-Tor, fand in Thierau einen Abnehmer. Doch dessen Kopfball wurde eine sichere Beute von Jens Haberland im Preussen-Kasten. Vier Minuten später prüfte Oliver Look den Torwächter der Sudenburger.
Dann fiel aber doch der Ausgleich, als Potyka nach Vorarbeit von Hellmich und Meinhard verwandelte (16.). Bis zur Pause wollte der Favorit die Führung, scheiterte aber durch Look, Lange und Potyka am aufmerksamen Haberland.

Zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff klingelte es aber erneut im Preussen-Kasten, als Hellmich eine Meinhard-Vorarbeit per Kopf verwandelte. Börde blieb feldüberlegen, auch wenn die Preussen Chancen durch Pierre Lindner (60.) und Daul (62.) hatten. Zudem übersah Schiedsrichter Gravert ein Handspiel im Börde-Strafraum. Als jedoch Kapitän Thierau die Überlegenheit der Stadtfelder mit dem 3:1 (72.) krönte, war die Partie gelaufen.

MSV Börde: Pietruska - Barnau (78. Sonnenberger), Heitzmann, Thierau, Gruzdz (41. Römer), Meinhardt (62. Michme), Look (78. Hirche), Potyka (75. Neumann), Lange, Ricks (68. Weber), Hellmich (80. Litzke)
MSV 90 Preussen: Haberland - Blenk, Kühlewind (71. Simon), Wollnow, Lindner (76. Zick), Ansorge (70. Aschenrenner), Dobberahn, Behrend, Maihold, Daul, Eckard
Schiedsrichter: Gravert, Lison, Wittig
24.
Mär.
2014
MSV Börde zieht ins Endspiel ein

News vom 24.03.2014
Stephan Michme (rechts) setzt sich gegen TuS-Kapitän Mario Ebert durch
Foto: E. Popova
Als erste Mannschaft qualifizierten sich die Alten Herren des Titelverteidigers MSV Börde für das Finale um den Fußball-Stadtpokal, welches am 30. April beim SV Fortuna am Schöppensteg ausgetragen wird. Die Stadtfelder setzten sich beim ambitionierten TuS 1860 Neustadt deutlich mit 5:0 (1:0) durch.

Die Treffer für den Sieger erzielten Marco Lange (8.), Christian Barnau (42.), Sebastian Hellmich (60.), Heiko Gruzdz (69.) und René Thierau (77.). In der obigen Szene kann sich Stephan Michme (rechts) gegen TuS-Kapitän Mario Ebert durchsetzen.

Der Gegner für den MSV Börde wird am kommenden Mittwoch ab 18.30 Uhr an der Bodestraße zwischen dem MSV 90 Preussen und dem SV Fortuna ermittelt.
vorige Seite Seite 1/2 nächste Seite
 

Besucher

  • 3 Online
  • 360 Heute
  • 4086 Woche
  • 11382 Monat
  • 11382 Jahr
  • 616219 Gesamt
 Rekord: 12789 (30.03.2018) 

Aktuelle Tabellenstände

1. Herren (Verbandsliga Sachsen-Anhalt)
Pos Team Sp Tore Pkt
12 1. FC Bitterfel... 30 37:52 33
13 SV Eintracht El... 30 32:55 33
14 Union 1861 Schö... 30 42:64 30
15 FC Grün-Weiß Pi... 30 33:71 23
16 MSV Börde 1949 30 29:75 18
E-Jugend (Stadtliga Magdeburg)
Pos Team Sp Tore Pkt
2 VfB Ottersleben 16 75:63 31
3 Germania Olvens... 16 69:59 30
4 MSV Börde 1949 16 61:52 25
5 MSC Preussen 16 50:57 19
6 SV Arminia Magd... 16 29:89 19

Interner Bereich

Login: 
Passwort: